Albrechtsburg in Meißen – Sanierung der Stützmauern

Bauherr

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement Dresden I

Zeitraum

1999 - 2008

Beschreibung

Die Albrechtsburg in Meißen stellt als ehemaliger Stammsitz der Kurfürsten von Sachsen ein weithin sichtbares Baudenkmal der sächsischen Geschichte dar. Die den Burgkomplex umgebenden Stützmauern, Terrassen, Wege und Treppenanlagen wurden seit des 1990er Jahren umfangreich saniert. Die durchgeführten Maßnahmen umfassten Bauzustandsuntersuchungen für die Ingenieurbauwerke am historischen Rundweg sowie die auf deren Grundlage ausgearbeiteten erforderlichen Sanierungsmaßnahmen an Stützmauern und Brücken. Die Bearbeitung erfolgte unter besonderer Berücksichtigung der Denkmalschutz- und Tourismusbelange. Am Komplex der Albrechtsburg wurden nachfolgend weitere Projekte (u.a. Messungen am Dom) bearbeitet.