BMW Werk 7.1 Leipzig, Erweiterung Karosseriebau Gebäude 30.6

Bauherr

BMW AG München

Zeitraum

2011

Beschreibung

Auf dem Gelände der BMW AG Werk 7.1 in Leipzig ist ein Erweiterungsgebäude geplant. Die Hallenkonstruktion wird in Stahlbauweise errichtet. Die Abmessungen betragen LxBxH = ca. 125,00 x 56,25 x 16,25 m (Attikahöhe). Das Hallendachtragwerk besteht aus Stahlfachwerkbindern im Systemabstand von 6,25 m und einer Spannweite von 25,0 m. Die Fachwerk-binder lagern auf Stahlstützen und teilweise auf Stahlabfangbindern. Die Dachkonstruktion ist durch stahlbautypische Verbände ausgesteift. Die Mehrzahl der Hallenstützen werden am Fuß eingespannt und übernehmen in Verbindung mit dem Dachtragwerk die Längs- und Querstabilisierung. Die Dacheindeckung und die Außenwandbekleidung ist in leichter Bauweise geplant. Innerhalb der Halle befinden sich zwei Fluchttunnel. Diese werden als Stahlbetonkonstruktion in WU - Betonbauweise hergestellt.