Bösebrücke Berlin

Bauherr

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Zeitraum

seit 2009

Gesamtlänge

138 m

Beschreibung

Bei dem Bauwerk handelt es sich um eine 3-feldrige, genietete Stahlfachwerkbrücke mit einer Gesamtlänge von 138 m. Sie wurde in den Jahren 1912 bis 1916 errichtet. Die Bösebrücke überführt die Bornholmer Straße über Gleisanlagen und verbindet die beiden Bezirke Prenzlauer Berg und Wedding. Auf der Brücke befinden sich 2 getrennte Fahrbahnen mit einer Breite von jeweils 5,50 m und ein mittig angeordnetes Straßenbahngleis.