EÜ über BAB A7 bei Stellingen

Bauherr

DB Netz AG, Regionalbereich Nord

Zeitraum

seit 2010

Auftraggeber

DEGES GmbH

Stützweite

50,65 m

Beschreibung

Das geplante Bauwerk überführt die eingleisige Eisenbahnstrecke zwischen HH-Eidelstedt und HH-Rothenburgsort über die Bundesautobahn A7 bei Stellingen. Das Tragwerk des einfeldrigen stählernen Überbaus bildet ein Strebenfachwerk mit geschwungenem Obergurt. Die Haupttragglieder werden aus geschweißten Hohlkastenquerschnitten hergestellt. Die längssteifenlose Stahlfahrbahn besitzt engliegende gurtlose Querträger. Bis zur Fertigstellung des anschließenden Tunnels über den geplanten vierstreifigen Ausbau der BAB wird auch der Kollauwanderweg mit einer provisorischen Konstruktion überführt.