Instandsetzung Albertbrücke Dresden

Bauherr

Straßen- und Tiefbauamt der Stadt Dresden

Zeitraum

seit 2006

Bauweise

Gewölbereihe, Sandsteinmauerwerk,
Brückenklasse 60/30, zwei Straßenbahngleise

Beschreibung

Die Albertbrücke wurde 1876 errichtet und ist ein bauliches Einzeldenkmal im Denkmalschutzgebiet. 1945 wurden 6 Bögen gesprengt, die wenige Jahre später als Stahlbetongewölbe mit Natursteinverblendung denkmalschutzgerecht wieder aufgebaut worden sind. Die laufende Planung erfolgt mit der Zielstellung, die Brücke grundlegend zu sanieren und moderat zu verbreitern, wobei eine Neugestaltung des Verkehrsraumes einschließlich der Brückenköpfe erfolgen soll.