Neu- und Ausbau Knoten Südring Neefestraße Chemnitz

Bauherr

Stadt Chemnitz, Tiefbauamt

Zeitraum

2005

Bauweise

Überflieger: Stahlverbundbrücke
Unterführung: Tunnelbauwerk in Stahlbetonbauweise
Stützwände: Stahlbetonbauwerke

Beschreibung

Für den Umbau des Knotenpunktes wurde eine im Grundriss um 90° gebogene Verbundträgerbrücke als 7-feldriger Durchlaufträger mit 192 m Länge und 1,8 m Höhe als einzelliger Hohlkasten geplant. Weiterhin umfasst die Baumaßnahme mehrere Stützbauwerke als Bohrpfahlwände mit Vorsatzschale und eine tunnelartige Unterführung mit einer Gesamtlänge von 373 m, die als "Weiße Wanne" wirkend aus Bohrpfählen und einer vorgeblendeten Vorsatzschale hergestellt wurde und im Bereich der Straßenüberführung durch einen rahmenartigen Überbau überspannt.