Neubau einer zweigeteilten Halle mit Einbau und Solaranlage

Bauherr

SMB Rohrleitungsbau Wildau GmbH & Co.KG

Zeitraum

2009 - 2011

Beschreibung

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um die Errichtung einer Industriehalle mit einem ein- und teilweise zweigeschossigen Büro- und Sozialtrakteinbau. Die zweigeteilte Halle besteht aus der Fertigungs- und der „Edelstahlhalle“, die um 90° versetzt zueinander angeordnet werden und somit einen L- förmigen Grundriss bilden. Die tragende Konstruktion beider Hallen besteht aus jeweils in Querrichtung wirkenden, gelenkig gelagerten Schweißprofilrahmen mit Keilstützen und gevouteten Rahmenriegeln. Der Halleneinbau erstreckt sich über beide Hallen und wird als Massivkonstruktion errichtet. Die Decken werden aus Stahlbetonfertigteilplatten ausgeführt, die auf Mauerwerkswänden aufliegen. Die Gründung der Hallenstützen erfolgt auf Fertigteileinzelfundamenten. Die tragenden Wände des Halleneinbaus werden auf Streifenfundamenten gegründet. Die Photovoltaikanlage lastet sich über eine Trägerrostunterkonstruktion aus Stahlprofilen in die Rahmenriegel der Hallenkonstruktion ab. Die Trapezblechdacheindeckung wird nicht belastet.