Rissmessung Granitsockel EHB Rendsburg

Bauherr

WSA Kiel

Zeitraum

2013

Beschreibung

An einigen der Pfeilerfundamente der Eisenbahnhochbrücke Rendsburg wurden Risse im Granitmauerwerk festgestellt. Unter anderem durch Rissmonitoring unter Betriebslasten sollte die Ursache für das Auftreten der Risse analysiert werden. Es wurde festgestellt, dass die Rissbewegungen unter Verkehrslasten extrem klein sind und sich von den elastischen Materialdehnungen kaum unterscheiden. Außerdem wurde festgestellt, dass die Verkehrslasten sich gleichmäßig auf alle Fundamente des untersuchten Pfeilers absetzen. Eine Überlastung der Fundamente aus Verkehrslasten konnte damit weitestgehend ausgeschlossen werden.