Steinkohlekraftwerk Westfalen

Bauherr

Alstom Power Systems GmbH

Zeitraum

2008 - 2009

Beschreibung

Das Steinkohlekraftwerk Westfalen, speziell das hier betrachtete Kesselhaus, ist als Stahlskelettkonstruktion aufgebaut. Ziel der Untersuchung am Kesselhaus war die Ermittlung von Knicklängen federelastisch gelagerter Stützen. Aufgrund der Komplexität des Tragwerkes, der Lastabhängigkeiten, der Steifigkeitsverteilung und um auch die federnde Lagerung der Stützen in den einzelnen Ebenen zu erfassen, wurde die Untersuchung an der Gesamtstruktur vorgenommen. Dazu wurde aus ebenen Teilmodellen ein 3D-Gesamtmodell erstellt und mit dem Programm RSTAB der Firma DLUBAL die Knicklängenuntersuchung durchgeführt. Aufbauend auf diese Untersuchungen sind für die betrachteten Stützen Stabilitätsnachweise geführt worden.