Werkhalle in Pirna

Bauherr

Edelstahlwerke Schmees GmbH, Werk Pirna/Copitz

Zeitraum

2004

Beschreibung

Die Stahlhallenkonstruktion mit Außenabmessungen von 26 x 44 x 12 m ist im Haupttragwerk als Zweigelenkrahmen aus Keilstützen und gevouteten Vollwandriegeln ausgebildet. Zur Herstellung der Gründungssohle waren umfangreiche Bodenaustauschmaßnahmen notwendig. Die Halle hat einen zweigeschossigen massiven Einbau, ostseitig sind unmittelbar neben dem Gebäude unter einem Kragdach Filteranlagen stationiert. Innerhalb der Halle wurden mehrere Fundamente für technische Anlagen (Herdwagenofen, Stahlschornstein) und ein Wasserbecken in WU-Beton hergestellt.